Idol-Webdesign.de

Webseiten Programmierung

Damit man, ohne ein Apple Guru oder Windows-Fraek zu sein, verstehen kann, welche Faktoren und Komponenten benötigt werden, um einen professionellen Internetauftritt zu gewährleisten, hier eine Aufstellung der benötigten Techniken und Programmierung:

HTML: An sich ist HTML keine echte Programmiersprache. Man spricht im Allgemeinen davon Webseiten mit "HTML-Befehlen" zu "programmieren". Im Grunde genommen ist HTML aber nichts anderes als mit einer Struktur versehender und miteinander verknüpfter Text. Die Darstellung von Texten wird von HTML gestaltet. Ebenso die Hyperlinks.

PHP: Um aber auch Interaktivität, die meistens gewünscht wird, zu gewährleisten, wird eine Programmierung benötigt. Dies ist für Foren, Textrecherchen und Shopsysteme von Bedeutung und unverzichtbar. Zu diesem Zwecke existieren die Server-basierten Techniken und Lösungen. PHP ist eine davon und wird Script-Sprache genannt, die aufgrund ihrer einfachen Erlernbarkeit hoch eingeschätzt wird. PHP ermöglicht die Kontaktabfrage zu Datenbanken und der eigentliche Programmcode ist unsichtbar und soll Manipulation unmöglich machen.

Flash: Flash ist ein Programm, das auf dem Rechner des Webseiten-Besuchers ausgeführt wird. Flash beruht auf Client-basierten Techniken und Lösungen. Wenn Animation auf der Seite aufgerufen werden ist ein Flash-File von Nutzen und nötig.

XML: XML wird oft als der Nachfolger von HTML gehandelt. Es geht bei XML darum eine Funktionalität bereitzustellen, die der von HTML noch übertrifft. Maschinen sollen bestimmte Arten von Daten verstehen, wie z.B. Metadaten, Firmendaten oder Listen von Produkten.